loading

Wertstoffhof Kirchheim bei München | 2002-2005

Der neue Wertstoffhof in Kirchheim setzt sich aus drei Hauptbaukörpern zusammen, der weitüberdachten Containersammelstelle mit Giftmüllsammelstelle, dem Pforten- und Verwaltungsgebäude, sowie der Trödelhalle.

Dem Entwurfskonzept der einzelnen Baukörper liegt der Gedanke der Materialtrennung zugrunde. Die Funktion der Anlage ist bereits im Umgang mit den Baumaterialien ablesbar. Neben einer überdachten Wertstoffannahmestelle in Stahlkonstruktion, sind ein langgestrecktes Verwaltungsgebäude in Mischbauweise, Mauerwerk und Holz, eine Giftmüllsammelstelle in Mauerwerk, sowie eine Lagerhalle in Holzständerkonstruktion entstanden. Die strenge Funktionalität der Anlage ist von der Wahl der Baukonstruktion bis hin zu den Anschlussdetails ablesbar.

Bauherr:
Gemeinde Kirchheim bei München

Baukosten (KG 300-400):
977.000 €

Nutzfläche:
4.400 m² (Gebäude mit Verkehrsfläche)

Bruttogeschossfläche:
1.190 m²

Planung (LPH 1-4):
Böhm Glaab Sandler & Partner

Ausführung (LPH 5-9):
als Projektleitung und Geschäftsführung der  SRW Plan. Architekten GmbH

Freiflächenplanung:
Hubert Wendler Landschaftsarchitekten BDLA